11. Apr. 2018

Zwei OKV-Nachwuchstalente kämpfen um die Qualifikation für die Youth Olympic Games 2018

Die Olympischen Jugend-Sommerspiele (YOG) werden heuer vom 6. bis 18. Oktober 2018 in Buenos Aires ausgetragen. In der argentinischen Hauptstadt werden fast 4.000 Athletinnen und Athleten zwischen 15 und 18 Jahren in 32 verschiedenen Sportarten um Medaillen kämpfen. Für den Österreichischen Kanuverband wollen die 16-jährige Cornelia Hepp und ihre gleichaltrige Teamkollegin Elsa Maurer im Kajak-Einer (K1) bei den Qualifikationsrennen ab morgen in Barcelona überzeugen.

Die Konkurrenz ist aber so groß wie nie: über 250 Boote aus 61 Nationen haben sich für die Qualifikation angemeldet, aber nur die besten 58 schaffen den Sprung zu den Spielen. Ungewöhnlich ist auch das Wettkampfformat. Die Sportler treten zuerst im Rennkajak in einem Kopf-an-Kopf Rennen gegeneinander an und müssen sich anschließend im Wildwasserkajak von einer 4m hohen Rampe stürzen und einen Parallelslalom inkl. Eskimorolle absolvieren.

Elsa Maurer und Cornelia Hepp starten im K1 der Damen, wo sogar nur die besten 6 Athletinnen aus Europa eines der heiß begehrten Tickets für die Jugendspiele im Oktober erhalten. Ihren ersten Einsatz auf der Olympiastrecke von 1992 haben die beiden Nachwuchshoffnungen bereits morgen um 10:51 und 11:45, wo sie im Head-to-Head Sprint Duell gegen Athletinnen aus Mexiko und Ägypten antreten. Das Event wird auf der ICF-Website live übertragen, den Stream, sowie alle Live-Resultate und Informationen zum Youth Olympic Games Qualifying Event in Barcelona finden Sie hier.