Kanu-Slalom: Weltcup Auftakt in Slowenien

Im Kajak-Einer (K1) der Damen hat Österreich aufgrund der Erfolge in der Vergangenheit als eine von wenigen Nationen insgesamt vier Startplätze. Neben Fixstarterinnen Corinna Kuhnle, Viktoria Wolffhardt und Lisa Leitner teilen sich die beiden jungen Kärntnerinnen Antonia Oschmautz (WC 1, 2, 4) und Nina Weratschnig (WC 3, 5) den vierten Weltcupstartplatz – den Anfang in Liptovsky macht Oschmautz. Europameisterin Viktoria Wolffhardt wird neben Teamkollegin Nadine Weratschnig auch wieder im C1 an den Start gehen.

„Ich traue mir zu, dass ich beide Klassen fahre,“ meint Wolffhardt. Die Tullnerin, die nächsten Dienstag ihren 24. Geburtstag feiert, gibt sich nach ihrem Erfolg bei der EM im C1 aber vorsichtig: „In unserem Sport kann sehr viel in sehr kurzer Zeit passieren und ich nehme mir vor allem vor, nach dem Lauf im Ziel anzukommen und mit mir zufrieden zu sein.“

Bei den Herren gehen für den Österreichischen Kanuverband U23-Europameister Mario Leitner, Junioren-Weltmeister Felix Oschmautz und Matthias Weger an den Start. Oschmautz, der bei der EM in Prag bereits mit Top-Leistungen aufzeigte, meint: „Ich fühl mich gut, meine Leistungen in Prag waren schon recht stark. Ich hoffe, dass ich dieses Wochenende an sie anschließen kann.“

Nach der EM als ersten Saisonhöhepunkt ist auch Cheftrainer Helmut Oblinger für den Weltcupauftakt positiv gestimmt: „Wir haben nach der EM das Training wieder umgestellt und wieder mehr Kraft und Ausdauer trainiert, weil wir den Fokus auf die WM im Herbst legen. Es warten jetzt im ersten Weltcup-Block hintereinander drei Strecken auf uns, auf denen wir heuer noch nicht trainiert haben. Die Sportler haben aber von der guten EM-Form viel mitgenommen und sind bereit, auch im Weltcup vorne mitzufahren.“

Das Rennwochenende beginnt für die österreichischen Athletinnen und Athleten am Freitag mit den Vorläufen in allen Bootsklassen. Anders als in den vergangenen Jahren werden die Damen-Finale in der heurigen Saison am Samstag und die Herren-Finale am Sonntag durchgeführt.

Mehr Informationen zum Rennwochenende finden Sie hier.

***

Programm (Änderungen vorbehalten):

Freitag, 22.06.2018
09:36 – 10:38 Uhr K1W - 1. Vorlauf
11:28 – 12:10 Uhr K1W - 2. Vorlauf
13:45 – 14:28 Uhr C1W - 1. Vorlauf
14:42 – 16:00 Uhr K1M - 1. Vorlauf
16:04 – 16:37 Uhr C1W - 2. Vorlauf
16:41 – 17:29 Uhr K1M - 2. Vorlauf

Samstag, 23.06.2018
10:08 – 11:08 Uhr K1W - Semifinale
12:40 – 13:12 Uhr K1W - Finale

Sonntag, 24.06.2018
09:03 – 10:03 Uhr C1W - Semifinale

10:08 – 11:28 Uhr K1M - Semifinale

12:03 – 12:35 Uhr C1W - Finale

12:40 – 13:12 Uhr K1M - Finale

Medien-Rückfragen:
Hannes Maschkan
+43 664 53 188 37
h.maschkan@mk-sports.at 
www.mk-sports.at