Starke Leistung von Rafting Nationalteam bei Europameisterschaft

Bei den Rafting Europameisterschaften in Bratislava konnte das Österreichische Nationalteam aus Wildalpen mit den besten Mannschaften mithalten und den hervorragenden 8. Platz in der Gesamtwertung erreichen.

Dies stellte das beste Ergebnis für Österreich seit einem Jahrzehnt bei einem Großereignis dar. „Wir haben bewiesen, dass unsere guten Leistungen in den Europa- und Weltcuprennen kein Zufall sind und wir in der Lage sind, mit den großen Nationen im Raftingsport mitzuhalten“, zeigt sich Arnold Baumann, der Teamkapitän der Mannschaft vom Verein „Rafting Sport Salzatal“, zufrieden.

In den Einzeldisziplinen stehen der 7. Platz in Head2Head und der Abfahrt, ein 8. Rang im Sprint, sowie der 11. Platz im Slalom zu Buche. „Die Leistungen zeigen, dass der eingeschlagene Weg der intensiven Trainingsarbeit, kombiniert mit großer Unterstützung von Vereinsmitgliedern, der richtige ist“, fährt Baumann fort. Mit dem nötigen Glück, welches bei diesen Bewerben leider fehlte, solle man in Zukunft in der Lage sein, die nächsten Schritte zu setzen.

Der Fokus richtet sich neben dem Wettkampfteam in nächster Zeit auch wieder auf die Jugendarbeit: „Neben einem Kidsday für die kleinsten Wasserratten Ende August werden wir vermehrt versuchen, die regionale Jugend für den Wildwassersport zu gewinnen“, erzählt Anton Graf, der Obmann von Rafting Sport Salzatal.