Wildwasser-Sprint: Top-Ten Platzierungen bei EM in Skopje für Kastner und Dreier

Die Sprintbewerbe bei der Junioren- und U23-Europameisterschaft in Skopje (MKD) brachten für die OKV-Athleten die erhoffte Leistungssteigerung. Valentina Dreier vom Kajak Verein Klagenfurt konnte mit Platz 9 und der junge Oberösterreicher Eric Kastner mit Platz 10 im K1 Damen und Herren Bewerb in der U23-Altersklasse punkten.

Nach den enttäuschenden Resultaten der Klassik-Bewerbe, zeigte heute die junge Kärntnerin Valentina Dreier im U23-K1-Bewerb der Damen einen beeindruckenden Lauf, der ihr den 9. Rang einbrachte. Gewinnen konnte ihn die Italienerin Mathilde Rosa, vor Pauline Freslon (FRA) und Giulia Formenton (ITA).

In einem ebenfalls dicht gedrängten Teilnehmerfeld konnte Eric Kastner Platz 10 erreichen. Mit knapp zweieinhalb Sekunden Rückstand auf den Sieger, den Slowenen Anze Urankar, fuhr der Kanute des SV Forelle Steyr eine Top-Zeit von 47,07 Sekunden.

In den Teambewerben konnten das österreichische Damenteam aus Dreier, Katrin Reithmayr und Victoria Anselgruber Rang 4 erreichen. Die Herren Kastner, Vinzenz Janesch und Anton Steinwendtner belegten im Teambewerb den 11. Platz.

***

Medien-Rückfragen:

Hannes Maschkan
+43 664 53 188 37
h.maschkan(at)mk-sports.at
www.mk-sports.at